Toadeater – Codex

Toadeater – Codex

 

Format: Vinyl, Tape, Digital Download

Out:  August, 31st, 2019

Label: Fucking Kill Records (Vinyl) / Kellerassel Records (Tape)

 

Nachdem Toadeater aus Osnabrück im Sommer 2018 ein vielversprechendes Demo mit 3 starken Songs veröffentlicht hat, legt das Trio jetzt mit “Codex” einen lupenreinen Longplayer vor.

Die Anleihen an Punk, Crust und Hardcore werden deutlich zurückgeschraubt, geboten wird rasend schneller Black Metal. Aufgrund der Länge der einzelnen Tracks nutzen die drei Jungs die Gelegenheit, ab und zu etwas Geschwindigkeit herauszunehmen und atmosphärische, vertrackte Passagen einzuflechten.

“Codex” profitiert von der sauberen Produktion des Bremer Sunsetter Studios und kommt überzeugend und druckvoll aus den Lautsprechern.

Osnabrück erlangt Zug um Zug den Status einer Metal-Hochburg. Neben Toadeater tummeln sich qualitativ hochwertige Bands wie Minenfeld, Baerus, Misery Vortex, Skullhunter’s Diary, Close to Reality, Agentpunch und, und, und in der Hasestadt.

Steigern Toadeater zukünftig noch den Wiedererkennungswert der einzelnen Songs, ist ihnen ein vorderer Rang in der “Hall of Metal” sicher.   

Bezugsquelle für die Platte:

Fucking Kill Records 

Bezugsquelle für das Tape:

Kellerassel Records

Digital (bandcamp):

 

Punkte: 3/4 (Gut) 

Uberflieger: Leviathan

1: bitte nicht kaufen                       2: hörbar                   3: gut                         4: genial